A A A

Neues zu „Narbenschmerzen“ – eine ‚kleine Sensation‘

Neues zu „Narbenschmerzen“ – eine ‚kleine Sensation‘

Wie die Tagespresse im Juli 2016 veröffentlichte, hat ein Mitglied des Landesbundes für Vogelschutz (LBV), einen geradezu beachtlichen Fund gemacht:

In einem zum Abriss freigegebenen Bierkeller in Oberfranken wurde zum ersten Mal seit 22 Jahren ein Bierschnegel, eine vom Aussterben bedrohte Kellerschnecke, in Bayern entdeckt! „Diese Entdeckung ist eine kleine Sensation“ – so wertet der LBV-Artenschutzexperte Andreas von Lindeiner den Fund. Die Schnecke hat ihren Namen von ihrer Vorliebe für alte, feuchte Gewölbe, die immer seltener werden.

Quelle: Süddeutsche Zeitung vom 23.Juli 2016

Und was hat das mit meinem Roman „Narbenschmerzen“ zu tun? Wer das Buch gelesen hat, der weiß spätestens mit dieser Mitteilung, dass aus Fantasie durchaus Realität werden kann. Und wer „Narbenschmerzen“ noch nicht gelesen hat? Der sollte das tun! Wobei er oder sie versichert sein kann, dass sich der Roman mitnichten in der Hauptsache mit Schnecken beschäftigen würde!