Eine Bagatelle

A A A

 

Eine Bagatelle

DER Weißenburg-Krimi: Eine Bagatelle

Eine BagatelleKrimi, tragischer Liebesroman oder Familiendrama? Der ehemalige Kriminalbeamte Hans Jakob führt ein zurückgezogenes Leben in der Kleinstadt Weißenburg. Nach einem Treffen mit dem Lebensgefährten des Opfers seines letzten Falls wird er noch einmal mit den damaligen Vorgängen konfrontiert. Er wehrt sich mit aller Kraft, nicht erneut in die Geschehnisse hineingezogen zu werden, doch die Schatten der Vergangenheit holen ihn wieder ein. In einer idyllisch gelegenen, verlassenen Mühle gerät sein Leben letztlich aus den Fugen. Nicht nur er, sondern sein gesamtes Umfeld droht vernichtet zu werden.

Weißenburg und die bereits in meinem Roman ‚Narbenschmerzen‘ als Schauplatz gewählte Mühle stehen neben den Protagonisten im Mittelpunkt dieses packenden Krimis. Und der Leser stellt bald fest: ‚Eine Bagatelle‘ ist vieles, aber eines sicherlich nicht: eine Bagatelle!

‘Es ist wieder ein – im besten Sinne – eigenwilliges Buch geworden. Es beginnt leise, atmosphärisch dicht, in einer Weißenburger Winternacht … Es wird bald zu einer Erzählung über das Leben, das einem mehr zustößt, als dass man es führt … und entscheidet sich schließlich ziemlich kraftvoll dafür, doch lieber in einem Finale Furioso zu enden‘

Jan Stephan im ‚Weißenburger Tagblatt’ vom 14.12.2013 über den Krimi ‚Eine Bagatelle‘

» Hier geht’s zur Leseprobe (pdf-Datei)